19. ZfTM-Konferenz

Beschleunigung der Marktentwicklung für Gigabitnetze in Deutschland nach 20 Jahren Wettbewerb

Hier möchten wir Ihnen gerne die Referenten unserer 19. ZfTM-Konferenz kurz vorstellen:

Univ.-Prof. Dr. Torsten J. Gerpott

Prof. Gerpott leitet seit April 1994 den Lehrstuhl Unternehmens- und Technologiemanagement, Schwerpunkt Telekommunikationswirtschaft an der Mercator School of Management der Universität Duisburg-Essen. Zudem war er im Juli 1996 Mitbegründer der Dialog Consult GmbH, einem Beratungsunternehmen, das vor allem TK-Netzbetreiber und große TK-Anwender bei strategischen und operativen Planungsentscheidungen unterstützt. Vor seiner Berufung auf einen Universitätslehrstuhl arbeitete Prof. Gerpott sechs Jahre für eine US-amerikanische Top-Management-Consulting-Firma. Insgesamt verfügt er somit über fast 25 Jahre Beratungserfahrung im TK-Sektor und hat rund 20 Jahre wissenschaftliche Expertise in diesem Bereich gesammelt. Prof. Gerpott ist seit 1998 Mitglied des Wissenschaftlichen Arbeitskreises Regulierung der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen. Er hat mehr als 450 deutsch- und englischsprachige Aufsätze und Monographien veröffentlicht und mehr als 300 Vorträge auf nationalen sowie internationalen Konferenzen primär zu Themen mit Bezug zur Telekommunikation gehalten.


Johannes Pruchnow

ist seit Dezember 2016 Vorstandsbeauftragter für Breitbandkooperationen bei der Deutschen Telekom. Von 2012 bis 2016 war er CEO des Telekommunikationsnetzbetreibers 1&1 Versatel GmbH. Davor hat Herr Pruchnow bei Telefonica O2 Germany als Managing Director die Geschäftsfelder B2B und Wholesale verantwortet (2007-2012). Darüber hinaus war er viele Jahre Vizepräsident im Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) und Präsidiumsmitglied im Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM). Herr Pruchnow begann seine berufliche Laufbahn 1994 bei McKinsey & Company, von 2000 bis 2007 war er dort Partner mit den Schwerpunkten Technologie, Telekommunikation und Medien. Er hat in München und Aachen Luft- und Raumfahrttechnik sowie Business Economics studiert.


Dr. Christoph Clément

Dr. Christoph Clément verantwortet seit Juni 2014 als General Counsel und Mitglied der Geschäftsleitung die Bereiche Legal, Regulatory, Corporate Security und seit Juli 2016 zusätzlich den Bereich Public Affairs bei Vodafone DeutschlandVor seinem Wechsel zu Vodafone war der promovierte Jurist seit 2005 General Counsel und Mitglied der Geschäftsleitung von Kabel Deutschland in Unterföhring. In dieser Funktion war er ebenfalls für die Bereiche Recht, Regulierung, Public Affairs, Konzernsicherheit und –datenschutz verantwortlich. Von 1998 bis 2005 war Christoph Clément in verschiedenen Managementpositionen für den Mobilfunkanbieter E-Plus tätig; zuletzt als Executive Director Corporate Services und Mitglied der Geschäftsleitung. Zuvor war er von 1992 bis 1998 bei der VEBA, wo er das nationale und internationale Geschäftsfeld Telekommunikation aufbaute.


Timo von Lepel

Timo von Lepel ist Geschäftsführer des Kölner Telekommunikationsunternehmens NetCologne und verantwortet dort das Privat- und Firmenkundengeschäft, Marketing, Kommunikation, IT sowie Netzbau. Zuvor war er als Direktor B2B bei Telefónica Germany für das Geschäft mit Firmenkunden zuständig. In weiteren Stationen arbeitete er als Senior Director Germany bei BlackBerry sowie als Chief Sales and Marketing Officer bei Media Broadcast. Seine Karriere startete er bei der Deutschen Telekom als Unternehmensanwalt. Der studierte Jurist lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern im Rheinland.


Norbert Westfal

Norbert Westfal ist seit Februar 2011 Specher der Geschäftsführung der EWE TEL GmbH und seit April 2014 Geschäftsführer der EWE Vertrieb GmbH (beide Oldenburg). In beiden Unternehmen ist er Sprecher der Geschäftsführung und verantwortet das kaufmännische Ressort. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums der Wirtschaftswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum begann Norbert Westfal seine Berufskarriere im Engineering-Bereich des Mannesmann-Konzerns. Verschiedene kaufmännische Tätigkeiten bei in- und ausländischen Tochterunternehmen führten den Diplom-Ökonom schließlich in den Telekommunikationsbereich des Konzerns, wo er sich sowohl mit strategischen Themen auseinandersetzte als auch operative Verantwortung in den Unternehmensleitungen von Mannesmann Mobilfunk/Vodafone D2 und Arcor, zuletzt als Vorstand für Finanzen und Controlling übernahm. Seit Mai 2011 ist Norbert Westfal Präsidiumsmitglied des VATM. Seit November 2014 Präsident des BREKO.


Patrick Zenhäusern

Patrick Zenhäusern ist Director bei Polynomics, ein auf Strategie- und Regulierungsberatung ausgerichtetes Beratungsunternehmen. Das Studium der Volks- und Betriebswirtschaftslehre absolvierte er an den Universitäten Freiburg i. Ue. und Bern. Er hat sich auf industrie- und wettbewerbsökonomische Fragestellungen spezialisiert und publiziert regelmäßig zu regulierungspolitischen Themen. Schwerpunkte der Beratungstätigkeit von Patrick Zenhäusern sind die konzeptionelle Entwicklung von Methoden zur Antizipation von Wettbewerberstrategien, die Regulierung von Kommunikations- und Verkehrsnetzen und die damit zusammenhängenden Fragen der entscheidungsorientierten Kostenermittlung und Preissetzung. Er ist ebenfalls spezialisiert auf Business Wargaming. Polynomics ist ein Beratungsunternehmen, das aus der von Patrick Zenhäusern mitbegründeten Plaut Economics, einer polit-ökonomischen Strategieberatung, hervorging. Im Vorfeld davon hat er bei Swisscom mit Blick auf die Marktöffnung der Telekommunikation den Bereich Regulatory Affairs mitaufgebaut. Nach seinem Studium arbeitete Zenhäusern als Ökonom bei der wettbewerbspolitischen Preisüberwachung im Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF. Ausserdem unterrichtete er Volkswirtschaftslehre an der Fachhochschule Westschweiz-Wallis. Zenhäusern ist Mitglied der Gesellschaft für Verkehrswissenschaft und Regionalpolitik an der Universität Freiburg e.V.


Dr. Rüdiger Hahn

Dr. Rüdiger Hahn ist 1990 in das Bundesministerium für Post und Eisenbahnen eingetreten. Bis 1992 war er im Bereich "Grundsätze der Regulierung" als Referent tätig. Ab 1993 hat Hahn die Tätigkeit als Referent im Bereich "Rechtsangelegenheiten der Regulierung" aufgenommen. 1996 wechselte er in das Referat "Mobilfunk und Satelitenfunk", in welchem er bis 1998 blieb. Danach wurde Hahn Unterabteilungsleiter "Regulierung, Lizenzen" in der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post. Seit 2001 ist er Abteilungsleiter für "Rechtsfragen der Regulierung Telekommunikation, Frequenzen" in der Bundesnetzagentur.


Dr. Christian Hoymann

Dr. Christian Hoymann (41) arbeitet seit 2007 in der Forschungsabteilung des Ericsson Eurolab in Herzogenrath. Als Principal Researcher ist er bei Ericsson verantwortlich für die Standardisierung der Funkschnittstellen der 4. und 5. Generation (LTE & NR). Dabei leitet er die Ericsson Delegation in der internationalen Standardisierungsorganisation 3GPP RAN. Insgesamt hat Christian Hoymann ca. 15 Jahre lang Erfahrung in verschiedensten Themengebieten im Bereich Mobilfunk gesammelt. Im Rahmen seiner Tätigkeit in nationalen sowie internationalen Forschungsprojekten, der IEEE 802.16 Standardisierung sowie der 3GPP RAN1 Standardisierung hat er eine Vielzahl wissenschaftlicher Publikationen, Patente und Buchkapitel geschrieben. Vor seiner Tätigkeit bei Ericsson war er bei Siemens Corporate Research in Princeton, NJ, USA und bei PureWave Networks, Mountain View, CA, USA beschäftigt. Seine Universitätsausbildung genoss Herr Hoymann an der RWTH Aachen (Dr.-Ing.) sowie an der Fernuniversität Hagen (Dipl.-Kfm.). Er ist glücklich verheiratet und hat 3 gleichfalls bezaubernde sowie anstrengende Töchter.


Dr. Volker Ziegler

Volker Ziegler serves as Head of 5G Leadership and Chief Architect of Nokia Mobile Networks. He leads and orchestrates the 5G era Nokia Mobile Networks technology, innovation and architecture; drives roadmap alignment for 5G differentiation and growth across Nokia Mobile Networks and other business groups in close cooperation with e2e Mobile Networks sales; he assures landing zone for Bell Labs innovation and; maximizes 5G impact with customers, partners and SDOs. He has previously led Nokia Siemens Networks (NSN) strategy and business portfolio and, the global business development, sales and operations strategy and transformation of NSN. Prior to that, Volker Ziegler has successfully served as the Head of the North East Region of NSN. This role has included the profit and loss responsibility as well as full accountability for operational sales and services for one of the seven world regions of NSN including Scandinavia, Russia, CIS and Turkey. Previously, he has served as President of the Charging and Care business unit of Siemens Networks with full P&L accountability and along the value chain and, prior to that, as President of the Applications and Solutions unit of Siemens Mobile Networks. Volker Ziegler was one of the founding members of the Siemens Mobile Solutions leadership team in the year 2000 where he acted as President and previously as Vice President and CFO. He served as Director of Business Administration, Controlling and Finance for the Americas with the Siemens Wireline Networks Division. His earlier experience includes a two year assignment as Information Technology Specialist with the World Bank / IFC in conjunction with loan and equity investment decisions in the telecommunications’ sector. He had various management positions in R&D, Sales and Services with the Siemens Mobile Networks Division, as well as technical project responsibility with the German Aerospace Research Establishment / AEG Telefunken. Volker Ziegler is a graduate of the Harvard Executive Development Program and holds a PhD and a Masters’ Degree in Electrical Engineering from the Universität Karlsruhe (KIT), Germany.


Sven Koltermann

Sven Koltermann verantwortet  seit dem 01.02.2013 das Energy und Public Sales & Solution Team des M2M-Bereichs und seit dem 01.01.2015 das Smart Energy Programm der Telefonica.  Davor war er als Key Account Manager M2M bei KPN/E-Plus tätig, wo er bereits  aktiv an der Realisierung von Smart Metering Projekten bei großen Energieunternehmen in Deutschland  beteiligt war. Darüber hinaus war er innerhalb des Konzerns stets im Austausch, um die Synergieeffekte aus dem niederländischen Smart Metering Markt mit einfließen zu lassen. Sven Koltermann bringt mehr als 10 Jahre Erfahrung in den Bereichen Telekommunikation, Business Development und Vertrieb mit und arbeitete erfolgreich an verschiedenen Telekommunikationsprojekten. Seine Erfahrungen im M2M-Lösungsgeschäft und Energiemarkt helfen Telefónica an diesem Wachstumsmarkt in Deutschland stärker zu partizipieren und eine wesentliche Rolle in diesem wichtigen Geschäft zu spielen.